Rückblick und Ausblick

Der Jahresrückblick 2020 und Ausblick 2021

11. Januar 2021
Jahresrückblick 2020 – Ausblick 2021

Der Jahresrückblick 2020 – wird besonders kurios, wenn wir uns den letzten Rückblick ansehen und uns vorstellen, dass wir damals noch nicht wussten, was wir jetzt wissen. Unser aller Leben ist 2020 auf den Kopf gestellt worden, hat eine ganze Reihe von Plänen in Luft aufgelöst und andere unmöglich gemacht. Gleichzeitig hat uns 2020 aber auch viel Schönes gebracht. Mehr Ruhe und Zeit für uns, weniger Stress, und die große Frage, was eigentlich wirklich wichtig in unserem Leben ist. Die Frage haben wir uns auch für unser Label und für den Red Bug Culture-Blog gestellt. Und nun freuen wir uns sehr auf den Ausblick 2021, denn es kann nur besser werden!

Höhepunkte 2020
  • Ausbick 2021Gleich zu Beginn des Jahres, Ende Januar, ist „Es war die Nachtigall“ bei Hanser und Red Bug Books erschienen. Das Abenteuer dieser Zusammenarbeit war für uns neu und daher ein Höhepunkt. Eine gemeinsame Leseprobe war ein first. Und dass wir das E-Book, Hanser das Print-Buch zeitgleich herausgebracht haben – Yay! Tja und dann … kam Corona (hier weiter in den Tiefpunkten ;)
  • Der Mindful Monday wurde auf einmal mit Beiträgen zu Corona und Home Office belebt. Das war kein Höhepunkt, eher eine Erinnerung daran, dass Mindfulness mehr Raum in unserem Leben und auch auf unserem Blog einnehmen sollte.
  • Ein echtes Highlight des Jahres, war der Podcast-Launch, der  durch das MINISTERIUM FÜR ARBEIT, SOZIALES, GESUNDHEIT, FRAUEN UND FAMILIE gefördert wurde, aus Mitteln des EUROPÄISCHEN SOZIALFONDS, wodurch wir uns Heino, unseren Podcast-Host, für ein Jahr leisten konnten und Zeit hatten, Red Bug Radio an den Start zu bringen. Seit Oktober erscheinen immer Freitags neue Folgen, die ihr in fast allen Podcast-Apps findet oder hier auf dem Blog anhören könnt.
  • Und wie lief es mit den Buchveröffentlichungen? Vier „In-House“-Veröffentlichungen (Autor*innen aus dem Redbug-Team). Eigentlich war mehr geplant, doch mit all unseren Projekten wurde es schwierig, neue Autor*innen aufzunehmen. Dies soll sich in den nächsten Jahren ändern, doch wir sind vorsichtig mit Voraussagen geworden, also – mal sehen.
  • Loving Band fünf kam später als geplant heraus,
  • dafür wurde die Playing-Serie mit einem ganz besonderen sechsten Band abgeschlossen. Da die Serie fast zeitidentisch von Katrin geschrieben wurde, kam die Corona-Krise auch literarisch im sechsten Band an. Ungeplant aber dann doch irgendwie schön und passend.
  • Von den geplanten Blogreihen konnten wir auch nicht alle in diesem Jahr umsetzen, da wir flexibel auf die neuen Chancen reagieren mussten und wollten. Daher wird die Blogreihe: 7 Tipps – Wie schreibe ich eine gute Liebesszene/romantische Szene erst jetzt kommen. Mitte Januar geht es los.
  • Dafür gab es zwei Überraschungsblogreihen. Lukas – der derzeit am Masterstudiengang Type and Media der Royal Academy of Art in Den Haag (KABK) teilnimmt – schenkte uns jeden Monat einen Einblick in sein Studium und Leben.
  • Und Isabel hat mit Psychological Landscapes ein ganz neues Content-Level eröffnet. Wir freuen uns auf mehr.
Tiefpunkte

RBW Beitrags Banner November 2020 Lukas HornWell … wir wollen ja den armen kleinen Virus nicht für alles verantwortlich machen, aber dass Lesungen und Veranstaltungen Anfang des Jahres ausgefallen sind, war schon ein Effekt des ersten Lockdowns. Richtig – da musste man umdenken. Grundsätzlich sind wir eher unabhängig von Buchhandel und Buchmessen, aber für „Es war die Nachtigall“ tat es uns dann doch leid. Zwei Lesungsveranstaltungen sind in das Jahr 2021 verschoben worden. Mal sehen, ob das es dann kappt. Dass dann auch die zweite Buchmesse nicht stattfinden würde – war eigentlich klar. Und langsam haben auch wir uns an den Zustand gewöhnt, uns eingezoomt.

Weitere Tiefpunkte? Nein, eigentlich nicht. Jedenfalls nicht in unserem Buchbizz. Wie ihr wisst, sind wir ja auch sehr im Filmgeschäft unterwegs, da sah es schon anders aus. Schwierige Drehbedingungen, keine Castings, verschobene Projekte. Alle Branchen müssen sich anpassen.

Und als Künstler*innen? Zwei geplante Ausstellungen mussten ausfallen und Kunst zu sehen, ins Theater zu gehen… aber das wisst ihr ja.

Ausblicke 2021

Ah, der Ausblick. Der ist etwas erschwert davon ist, dass sich gerade überall und alles ändert und man am besten im FLOW bleibt. Alles ändert sich und egal wie viele großartige Planer gerade auf den Markt kommen – das Leben ist eben nur bedingt planbar. Deshalb muss nicht alles planlos werden, daher … Wollen wir unsere schönen Veröffentlichungstermine:

  • 15. Februar
  • 15. Mai
  • 15. August
  • 15. November

gerne beibehalten. Bisher haben wir nur den erste Spot mit einem kommenden Young Adult-Buchprojekt belegt. (Davon an anderer Stelle mehr). Vieles ist in der Schwebe und weil wir es können, legen wir uns erst fest, wenn wir ganz sicher sind, dass wir Termine auch einhalten können.

Was wir auf jeden Fall in 2021 fortsetzen werden:

Den Podcast. Es wird jeden Freitag neue Folgen geben. Es wird regelmäßig Beiträge des Red Bug Teams geben und immer mal wieder zwischendurch haben wir Gäste aus dem erweiterten Red Bug Universum. Schon aufgenommen sind Podcasts über

  • Drehbücher
  • Schrift-Font-Empfehlungen
  • Rezensionen
  • Bildhauerei
  • Tanz (Gaga)
  • New Adult
  • Cover

und noch vielmehr. Folgen, die wir nach und nach am Freitag veröffentlichen, bzw. wir unseren Patreon-Abonnenten ganz exklusiv zur Verfügung stellen. Patreon – ein Thema, das wir auch nach 2021 verschoben haben. Die Plattform, auf der Künstler und Kreative durch ihre Fans gefördert werden, fasziniert uns. Doch bevor wir euch ein tolles Abo-System vorstellen, wollen wir wirklich genau entscheiden, was wir euch zuverlässig und nachhaltig zur Verfügung stellen wollen. Mehr Extra-Podcasts – ja – aber wir denken auch an Schreibunterstützung und eine geschlossene Community, in der wir uns austauschen können. Work in progress – wie so vieles bei uns.

Die Blogbeiträge auf dem Red Bug Culture-Blog bleiben ebenfalls. Vorausgeplant haben wir bisher die erste Jahreshälfte.

Diese Blogreihen laufen weiter, abwechselnd am Mittwoch:

  • Autofictional Shorts von Uwe
  • Psycholocial Landscapes von Isabel

Eine Blogreihe aus 2020 kommt erst jetzt in 2021 und zwar Donnerstags im Zwei-Wochen-Rhythmus:

  • 7 Tipps – Wie schreibe ich eine gute Liebesszene

Vielleicht ist es euch schon aufgefallen. Eine Thematik fehlt in 2021. Ein Blog-Member wird uns zum Jahresanfang verlassen. Es gibt noch ein paar Podcast-Beiträge, aber Letter-Genie Lukas (Horn) wird sich nun ganz auf sein Studium konzentrieren. Profitierten könnt ihr weiterhin von dem geballten Lettering-Wissen, das ihr von ihm auf unserem Blog findet.

Und sonst? Ein paar Projekte stehen in den Startlöchern, aber wir wollen erst abwarten, ob das alles auch klappt. Ein Podcast-Thema wird sicher „Improvisation“ sein, denn da sind wir richtig gut geworden. Vielleicht ist es sogar die wichtigste Eigenschaft für 2021.

Habt einen guten Jahresanfang und bleibt gesund

Alles Gute

Die Redbugx

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply