Red Bug Books

Henriette Nebling & ihre Elfentrilogie

13. Juni 2016
Henriette Nebling

Henriette_Portaits RBBWir begrüßen eine neue Autorin bei Red Bug Books. Willkommen, Henriette Nebling!

Wusstet ihr, dass man Feengeschichten studieren kann? Wir nicht. Henriette hat ihr Studium der Germanistik und Politikwissenschaften mit einer Arbeit über mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Feengeschichten abgeschlossen und ist daher eine Feenexpertin. Das fanden wir sehr spannend und freuen uns sehr, dass nun bei uns der erste Band ihrer Elfentrilogie „Etain“ herauskommt.

In „Etain“, dem ersten Band der Schwanenherz-Trilogie, geht es um Elben, um fantastische Welten und abenteuerliche Legenden. Wie geht es von da aus weiter zu einem Roman? Was inspiriert Henriette an Feengeschichten und wie kommt sie zum dem Schreiben? Wir haben nachgefragt.

Hi Henriette, wie bist du eigentlich zum Schreiben gekommen?

Ich schreibe eigentlich schon mein ganzes Leben lang, in der Grundschule Kurzgeschichten und kleine Gedichte, später mit 14, 15 gab es dann die ersten Versuche, einen Roman zu Papier zu bringen. Ich kam allerdings nie über die ersten Kapitel hinaus.

Du hast dein Studium mit einer Arbeit über Feengeschichten abgeschlossen. Was hat dich daran so fasziniert?

Mich hat vor allem fasziniert, dass die Feen in den mittelalterlichen Sagen so mysteriös und geheimnisvoll waren. Man hat nie wirklich erfahren, wie die Welt, aus der sie stammen, aussieht oder welche Funktion sie darin einnehmen. Auch, was sie zu den Menschen führt, blieb immer nebulös. Sie wirken unsagbar frei, scheinen zugleich aber doch fremden Mächten und Gesetzen unterworfen zu sein.

Was hat dir beim Schreiben deiner Geschichte am meisten Freude bereitet?

Eine Welt ganz nach meinem Geschmack erfinden zu können. Und die Liebesszenen natürlich ;-)

Gibt es ein Vorbild für Etain?

In Etain fließen viele Personen zusammen. Sie hat Ähnlichkeit mit Freundinnen von mir, aber auch ein wenig mit mir selbst. Überhaupt scheint jede meiner Hauptfiguren – auch Ariel und Finn – einen bestimmten Teil meiner Persönlichkeit widerzuspiegeln. Zugleich haben sie aber auch Gemeinsamkeiten mit Personen aus meinem Umfeld.

Du hast  lange für ein große Frankfurter Stadtmagazin geschrieben und weißt also, wie es ist, wenn viele Menschen deine Texte lesen. Fühlt es sich bei Etain jetzt anders an?

Ja klar, das ist etwas ganz anderes. Wenn ich journalitische Texte schreibe, geht es nie um mich, sondern immer um andere Menschen und Ereignisse. Ein Roman hingegen kommt aus dem Innersten dessen, der ihn schreibt. Es sind meine Traumwelten, in die der Leser mitreist, und ich gebe einiges von mir preis: Erfahrungen, Wünsche, Ängste, Fantasien. Das ist wahnsinnig aufregend – und ein bisschen unheimlich.

Etain – Der verlorene Prinz

Was erwartet euch?

Stell dir vor, es gibt eine Welt außerhalb deiner Welt.
Stell dir vor, es gibt einen Teil von dir, der in diese Welt gehört.
Stell dir vor, du bist Teil einer Geschichte, die nur mit deiner Hilfe weitererzählt werden kann.

Henriette Nebling

 

Die Studentin Etain kann sich nicht erklären, was es mit den schönen und seltsamen Geschöpfen auf sich hat, die immer wieder ihre Nähe suchen. Bis der geheimnisvolle Finn sich als Elb zu erkennen gibt. Er führt Etain nach Awelon und zeigt ihr seine verwunschene Welt. Doch Finn verschweigt, welche Gefahren dort auf sie warten. Die Albkönigin Grendelfin beherrscht das Reich mit ihren unheilvollen Nachtmahren, deren Brutalität Etain am eigenen Leib zu spüren bekommt. Was sie erst nach und nach erfährt – sie hat selbst eine Bestimmung im Elbenreich.

Mögt ihr Elfengeschichten? Und wie gefällt euch das Cover? 

 

Am 16. Juni feiern wir die Veröffentlichung des 1. Bandes von Henriette Neblings Elfentrilogie mit einem Blog-Event, bei dem es wieder eines unserer speziellen Buchpakete (diesmal ein Feenpäckchen) zu gewinnen gibt.

Wir hoffen, Ihr seid dabei!

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply Ira 13. Juni 2016 at 14:41

    Mal was ganz anderes – ich bin auf jeden Fall schon gespannt! :-)
    Liebe Grüße,
    Ira

    • Reply Redbug Team 13. Juni 2016 at 15:05

      Ja, stimmt. Wir haben extra eine neue Kategorie auf der Website eingerichtet, denn
      das wird alles noch viel fantastischer … wir sind auch gespannt!

  • Reply Sandra 16. Juni 2016 at 13:33

    Klingt gut, bin auf jeden Fall gespannt :) Das Cover ist schon schön, aber ich weiß nicht, ob es mir im Kopf bleibt..
    Viele Grüße

  • Reply Brigizz 26. Juli 2016 at 20:34

    Ich habe es gelesen und war sehr begeistert. Meine Rezension findet ihr auf http://www.lovelybooks.de/autor/Henriette-Nebling/Etain-Der-verlorene-Prinz-1247075968-w/rezension/1256215249/

    • Reply Redbug Team 27. Juli 2016 at 12:55

      Danke, B.
      für deinen netten Kommentar. Die Rezension haben wir auch schon gelesen, die macht ja gute Laune!

    Leave a Reply