Mindful Monday

Das Coronavirus – Was passiert gerade?

16. März 2020
Coronavirus
Das Coronavirus – Was passiert gerade?

In den letzten Jahren hat wohl nichts unseren kollektiven Lifestyle so sehr beeinflusst wie das Coronavirus. Unter der Kategorie Mindful Monday posten wir zu Themen, die uns beschäftigen. Nicht unbedingt immer im Zusammenhang mit Schreiben und Büchern, sondern auch mit Leben und Lifestyle. Und heute geht es um die Frage, wo und wie ihr euch am besten über das Coronavirus informieren könnt.

Wir sind überzeugt, dass es in dieser Zeit sehr wichtig ist, gut informiert zu bleiben und dafür möglichst vertrauenswürdige Informationsquellen zu nutzen. Heute haben wir viele Möglichkeiten an Informationen zu kommen: Lesen, Film/Videos ansehen, YouTube, Podcast, Social Media. Noch nie stand so viel Information zur Verfügung. Manchmal ist es umso schwieriger, die richtigen und wichtigen Informationen zu finden. Dabei wollen wir euch mit diesem Blogbeitrag ein wenig helfen. Wir freuen uns übrigens, wenn ihr uns in den Kommentaren weitere gute Informationsquellen nennt, die euch geholfen haben, das, was gerade passiert, besser zu verstehen.

Was ist ein Virus – wie verbreitet er sich?

Wie bei vielen Themen haben wir auch bei der Frage, was ein Virus ist, das Gefühl, dass wir alle so ungefähr Bescheid wissen. Wir haben doch alle schon mal eine Virusinfektion gehabt, Schnupfen oder … Aber so richtig verstehen wir es eben doch nicht und um uns alle aufzuklären, empfehlen wir sehr den Ted Talk von Alanna Shaikh (auf Englisch).

Alanna ist eine Autorität auf dem Feld der Virusforschung UND versteht es, uns den Coronavirus sympathisch zu machen und uns zu erklären, was gerade passiert.

Etwas trockener, aber auch eine gute erste Anlaufstelle ist die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung . Für konkrete Fragen zur Hygiene, Übertragung und dem Umgang mit Erkrankten (auf Deutsch).

Wer noch ein wenig weiter forschen will, der kann auf die Website des Robert Koch-Instituts gehen.  (Deutsch)

Das Robert Koch-Institut erfasst kontinuierlich die aktuelle Lage, bewertet alle Informationen, schätzt das Risiko für die Bevölkerung in Deutschland ein und stellt Empfehlungen für die Fachöffentlichkeit zur Verfügung. (Quelle Website des Robert-Koch-Institus)

Und wer das ganze auf einer Weltebene verstehen und beobachten will, der geht am besten auf die Seite der Weltgesundheitsorganisation WHO. Hier gibt es ständige Updates zur Lage in der Welt und Reiseempfehlungen (auf Englisch).

Vielleicht hat man keine Zeit, etwas zu lesen, weil man arbeiten muss oder die Kinder versorgen, die nicht mehr in den Kindergarten oder die Schule gehen. Hier der Vorschlag:

Corona Update per Podcast
das coronavirus

Es gibt einen sehr guten Podcast, den der NDR täglich (bis auf das Wochenende) sendet. Darin wird der Berliner Virologe Christian Drosten zu Updates über das Coronavirus befragt. Warum solltet ihr Drosten zuhören?

Für das erstmals im Dezember 2019 aufgetretene Coronavirus SARS-CoV-2 entwickelte die von Drosten geleitete Forschungsgruppe einen Test, den sie Mitte Januar 2020 weltweit zur Verfügung stellte.[Wikipedia)] Außerdem publizierte sie das sequenzierte Genom aus in Deutschland gewonnenen Proben. Im Verlauf der COVID-19-Pandemie berät Drosten Politik und Behörden und ist in den Medien als Experte präsent.

Weitergehende Fragen

Natürlich gibt es auch weitergehende Frage: Wie wird der Schaden, den ich erleide, weil mein Geschäft/Job/Arbeit von der Epedemie betroffen ist, ausgeglichen? Viele Kulturschaffende erleben gerade, wie Theatervorstellungen, Lesungen und Filmdrehs und Konzerte abgesagt werden. Engagements, von denen sie finanziell abhängen. Bars müssen schließen, Messen finden nicht statt, Lieferungen verzögern sich.

Die meisten Berufgenossenschaften kümmern sich jetzt schon um die Reglung des finanziellen Ausgleichs ihrer Mitglieder, melden Ansprüche an, helfen und beraten. Dort könnt ihr ganz individuell nachfragen oder euch informieren.

Grundsätzlich ist die Bundesregierung der Ansprechpartner. Informationen dazu bekommt ihr auf der Website der Bundesregierung = hier.

Zum Schluss

Wer gesund und stark ist, ist am besten vor einem Virus geschützt. Angst und Panik schwächen den Körper. Daher wünschen wir euch ein Frühjahr in der Sonne. Gut informiert, solidarisch gegenüber der Gemeinschaft, mindful, aufmerksam, respektvoll.

Eine gute Zeit!

Die Redbugs

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply