Spotlight Sunday

Three Lonely Rangers

2. Oktober 2016
Three Lonely Rangers

Unsere Spotlight Sunday-Rubrik ist neu, hier geht es um das Film, Drehbücher, Schauspiel. Wer es noch nicht weiß, wir – Katrin und Uwe, Gründer von Red Bug Books – haben auch eine Schauspielagentur, das hat sich nach Jahren als Drehbuchautoren eher zufällig ergeben. Kunst, Bücher, Filme, das alles hängt seitdem für uns sehr eng zusammen. Während wir also Schauspieler an große Kino- oder Fernsehproduktionen vermitteln, entstehen nebenbei auch ganz unabhängige Filme. Jup, das ist der Funpart.

Oh, es ist sogar so, dass wir genug Filme haben, um euch eine ganze Weile damit zu unterhalten. Heute haben wir ein Musikvideo von Leonard für euch, den wir gleich mal interviewt haben. Ach ja, die Schrift im Video hat übrigens unser Schriften-Genie Lukas gestaltet.

RBB: Wie kam es zu dem Projekt?

Leonard: Tilman, Caspar und ich wollten schon länger ein Videoprojekt zusammen starten. Wir haben vorher immer mal kleine Sachen gedreht, just for fun, und hatten Lust etwas Konkretes zu machen.
Also haben wir uns zusammengesetzt, Ideen ausgetauscht und sind dann relativ schnell auf das Musikvideo gekommen.

RBB: Ihr drei seid befreundet, wie lief die Zusammenarbeit?

Leonard: Da wir uns die meiste Zeit eh getroffen haben, konnten wir ganz entspannt immer nebenbei über das Video quatschen. Wenn es eine neue Idee gab oder etwas geplant werden musste.
Und auch die Drehtage waren extrem entspannt, denn sobald der Plan stand, mussten wir nur noch losziehen und die Aufnahmen machen.

RBB: Wie unterscheidet sich das Projekt zu deiner Webserie Myth & Mist?

Leonard: Die You Tube-Serie Myth und Mist hat zwar auch einen Musikvideo-ähnlichen Stil, gehört aber zu einem größeren Konzept. Die Videos hängen zusammen, und es wird eine längere Geschichte erzählt. Es war also super erfrischend, eine Video zu machen, das in sich geschlossen ist und bei dem man alle Energie auf einmal verschießen konnte. Und das haben wir getan.

RBB: Du hast den Song selbst geschrieben, war das von Anfang an der Plan, also ein Musikvideo zu dem Song zu drehen?

Leonard: Ein Musikvideo zu drehen war tatsächlich die praktischste Lösung. So brauchten wir keinen Ton, mussten nicht so arg auf Kontinuität achten und auch bei der Geschichte waren wir frei. Also haben wir einfach alles zusammengepackt, was wir hatten, und ich hab einen Song dazu gemacht. Das war leichter als für eine existierende Story oder ein Lied Ort und Kostüme zusammenzusuchen.

RBB: Denkst Du, Du wirst weitere Musikvideos mit eigenen Songs machen oder war das nur eine einmalige Sache (was nebenbei bemerkt sehr schade wäre!)

Leonard: Wir haben super Lust das nächste Musikvideo zu drehen und es gibt auch schon Entwürfe und Ideen. Mittlerweile wird es aber immer schwieriger zu drehen, da wir alle sehr beschäftigt sind. Aber wir sind das Warten auch gewöhnt – früher oder später wird es weiter gehen.

RBB: Danke, Lenny für die Insights. Und für euch alle: Viel Spaß mit den 3 einsamen Rangers …

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Ulrike Grabemeyer 2. Oktober 2016 at 21:55

    Hallo Lenny das Lied ist ein echter Ohrwurm! Viele Grüße!

    • Reply Redbug Team 6. Oktober 2016 at 19:02

      Danke. Leiten wir gleich mal weiter .)

  • Reply Red Bug Radio #9 Musikvideos - Red Bug CultureRed Bug Culture 18. Dezember 2020 at 13:13

    […] sprechen auch über das Musikvideo Three Lonely Rangers, zu dem wir hier vor einiger Zeit ein Interview mit Leonard geführt haben. Das Video könnt ihr in […]

  • Leave a Reply