DIY-Donnerstag, Kreatives Schreiben mit Clustering

Kreatives Schreiben mit Clustering #9 Zeit

3. September 2020
Zeit in Geschichten

Es geht um Zeit. Okay, nicht die Zeit, die ihr zum schreiben braucht oder habt oder nicht habt, sondern die Zeit, in der eure Geschichte spielt. Oder der Zeitpunkt, in dem etwas in eurer Geschichte passiert. Oder die Jahres-Zeit. Also alles, was in Geschichten mit Zeit zusammenhängt. Und dann darum, wie ihr mit der Clustermethode arbeiten könnt, um eure Fantasie und Kreativität schneller und besser anzuzapfen.

Das Konzept von Zeit

ZeitErst einmal ein paar Überlegungen, die eure Gehirn in Gang bringt. Wie ihr sicher wisst, ist Zeit ein  … Konzept. Denn wie uns die Realtivitätstherorie lehrt, ist Zeit keine festgelegte Größe, sondern dehnbar und relativ. Soll heißen, Zeit spielt hier auf der Erde eine bestimmte Rolle, aber sobald wir den Planeten Erde verlassen und uns zum Beispiel mit sehr großer Geschwindigkeit bewegen, können wir dieses System austricksen.

Autor*innen tun das ständig. All die Zeitreiseromane wären gar nicht denkbar, wenn man sich von dem üblichen Konzept von Zeit NICHT lösen könnte.

Das mal vorweg um zu sagen: Alles ist möglich, wenn wir uns mit Zeit beschäftigen. Doch zurück zum Hier und Jetzt.

Die Zeit beschreibt die Abfolge von Ereignissen, hat also eine eindeutige, unumkehrbare Richtung. (Wiki)

Heißt: Wenn wir von Zeit reden, dann sprechen wir von einem Vorher und Nachher. Einer Abfolge von Ereignissen. Natürlich können Dinge zum gleichen Zeitpunkt geschehen und das ist sehr wichtig in Geschichten weil man auch damit spielen kann. Zum Beispiel, wenn ein/e König*in einer Schlacht gewinnt und zum gleichen Zeitpunkt sein/ihr eigenes Königreich angegriffen wird. Oder das Kind entführt wird oder … ihr versteht das Konzept.

Historische Geschichten

Was einem bei Zeit in Geschichten sofort einfallt, sind historische Geschichten. Nehmen wir an, ihre wollt eure Geschichte im Mittelalter spielen lassen. Nun gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder kennt ihr euch mit dem Mittealter sehr gut aus. Wow, dann könnt ihr euer Wissen in ein Buch anbringen. Oder ihr kennt euch nicht aus, dann müsst ihr recherchieren. Und hier wird das Konzept von Zeit sehr deutlich:

Die wohl markanteste Eigenschaft der Zeit ist der Umstand, dass es stets eine in gewissem Sinne aktuelle und ausgezeichnete Stelle zu geben scheint, die wir die Gegenwart nennen, und die sich unaufhaltsam von der Vergangenheit in Richtung Zukunft zu bewegen scheint. (Wiki)

Wenn ihr euch mit Mittelalter gut auskennt, dann macht Clustering Sinn. Denn die Methode funktioniert immer dann gut, wenn man Wissen aus dem Unterbewußtsein hervorholt. Wenn dort aber nicht viel abgelagert ist und man das meiste aus anderen Bücher oder Filmen aufgesaugt hat, dann ist die Clustermethode nicht unbedingt die beste Wahl.

Clusterübungen Zeit

Für die nächste Übung habe ich euch ein Cluster zum Thema Krieg gebaut. Krieg kann auch eine Situation sein, es ist ein Zustand, in dem ein Land sich befindet, aber es gibt eben auch ganz bestimme Kriege, die sich zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Geschichte ereignet haben. Dann können wir sie geschichtlich einordenen, sie haben einen Anfang und ein Ende.

Jeder Krieg ist anders. Der 1. Weltkrieg lief anders ab als der 2. Weltkrieg. Die Technik war anders. Oder denkt an Kriege in der Antike oder im Mittelalter. Doch ein paar Dinge sind in vielen Kriegen gleich. Um euch eine Richtung zu geben, habe ich ein Bild für euch. Schaut es euch an und dann – clustert.

Zeit

Krieg – Clusterübung

Ich habe euch zwei Begriffe gegeben, die mir sofort einfielen, das Weitere überlasse ich euch. Schreibt ihr über einen historischen Krieg, der zu einem bestimmten Zeitpunkt stattgefunden hat, dann kann euch das Clustering helfen, Aspekte zu finden. Jeder Aspekt von Krieg – Hunger – Kampf – Waffen – kann eine Rolle in eurer Geschichte spielen. Verschenkt nicht die Möglichkeit, die ein solches Szenario bietet. Denn – von Krieg sind alle betroffen, nicht nur die Soldaten. Daher der Begriff „Hunger“. Was für Auswirkungen hat ein Krieg auf die Zivilbevölkerung?

Wiederkehrende Zeiten

Manche Zeiten kehren immer wieder. Wir verbinden fast alle die gleichen Dinge damit – aber wenn ihr schreibt, wollte ihr Klischees vermeiden, also hilft das Clustern, über die üblichen Assoziationen hinauszugehen. Zum Beispiel, wenn es um … Jahreszeiten geht. Wenn ich an Sommer denke … Eis, Wasser, Strand. Aber … was hat der Sommer sonst noch so für Qualitäten?

Ich gebe euch ein Bild und ein Cluster und ihr – legt los. 

Versucht, nicht die üblichen Klischeebilder und Begriffe aufzuzählen, geht weg von der Vorstellung von Sommerurlaub. Denkt mehr an die Jahreszeit.

Clusterübung

Zeit

Ich hoffe, ihr habt schöne Begriffe gefunden. Bücher, in denen eine Jahreszeit im Vordergrund steht, haben oftmals sehr viel Atmosphäre. Sommer- und Weihnachtsbücher sind Klassiker auf dem Buchmarkt.

Worksheet Erweiterung

Und nun noch ein kleines Extra: Ich habe mir die Mühe gemacht und die digitalen Worksheets, die ich euch in den letzten Blogbeiträgen vorgestellt habe, in druckbare jpg-Vorlagen verwandelt. Isabel hast sie in die Cluster-Bibliothek gelegt, in der ihr nicht nur Cluster für Charaktere findet, sondern noch viel mehr. Wer den Link noch hat oder einen alten Newsletter, der kann gleich mal nachsehen und sie ausdrucken.

Für alle anderen hier der Link, mit dem ihr die Worksheets bekommt. Ihr schreibt euch damit in unseren Newsletter ein. Seid ihr schon eingeschrieben – erkennt das unser Programm und ihr bekommt trotzdem den Downloadlink erneut. Wegen Datenschutz geht es ein paar Male hin und her bis die letzte Willkommens-Mail mit dem Link ankommt, aber dann habt ihr gleich Zugriff auf alle Cluster-Worksheets.

Viel Spaß beim Clustern.

Bis in vier Wochen, Thema – mal sehen. Habt eine gut Zeit!

xoxo

Katrin

#redbugwriting #rbpub #schreibtipps #kreativesschreiben

 

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply