Story World

STORY WORLD #8 Contemporary: The Upside Down: Die Höhle des Löwen

27. März 2019
STORY WORLD #8 Contemporary: The Upside Down: Die Höhle des Löwen

STORY WORLD #8 Contemporary: The Upside Down: Die Höhle des Löwen
Deine Welt wird entscheidend geprägt durch die Menschen, mit denen du zusammen bist. Wie sie sich wahrnehmen beeinflusst, wie du über dich denkst. Und wie du denkst und fühlst, formt deinen Blick auf die Welt, in der du lebst.

Status

Room war wie ein Vakuum, eine geheime Höhle. Ein weißer Fleck auf der Landkarte. Nur da, weil Jack, Ma und Old Nick von ihm wissen. Für Ma’s Eltern muss es eine Welt geben haben, in der Ma existiert hat, in ihren Köpfen, vielleicht im Himmel. Aber von Jack wussten sie nichts. Jack, war gar nicht da. Und die Welt, in die er hineingeboren wurde, nicht vorstellbar.

Es gab nie einen Tag in seinem Leben, an dem er nicht mit Ma zusammen war. Seine Beziehung zu ihr, war das Zentrum seiner Welt. Jetzt, in der Außenwelt, verdünnt sich das Band, das die beiden für so lange so eng zusammengeschnürt hat.

Und die Welt ist aufmerksam geworden. Mit einem Mal gucken Menschen auf Ma, wollen wissen, wie es ihr geht, wollen, dass sie über Jack redet, über Nick, über Room. Die Welt zerrt an Ma und wringt sie aus Jack Armen. Obwohl es auf einmal viele Menschen gibt, die sich um Jack kümmern wollen, ist es doch seine Beziehung zu Ma, die für ihn am lebenswichtigsten ist. Und wenn Ma nicht da ist, fühlt sich die Welt für ihn undurchsichtig und überwältigend an. Room war ein Gefängnis, aber er war geschützt vor den Eindringlingen, die jetzt an Ma’s mentaler Gesundheit knabbern. Nach einem Interview versucht Ma sich das Leben zu nehmen.

Otherworld

Wo gehen Dinge hin, die verschwinden? Wo Menschen? Was passiert, wenn wir sterben? Wir kreieren Welten, um diese Fragen zu beantworten. Welten müssen nicht immer „echt“ sein, um eine große Wirkung auf uns zu haben.

Wir machen uns instinktiv eine Vorstellung von, der anderen Seite. Ob es der Himmel, die Hölle oder hinter der Gartenhecke des Nachbarn ist. Wir wollen wissen, was liegt da, wo niemand hinsehen kann. Natürlicherweise muss ein Held, der auf der anderen Seite war, sich damit auseinandersetzen, etwas gesehen zu haben, über das der Rest der Welt nur spekulieren kann. Jack und Ma waren auf der anderen Seite. Hinter einem Zaun, einem Haus, einer Wand, eingeschlossen in einen Raum, von dem niemand wusste. Isoliert, während andere Menschen auf der Straße einem Ball hinterherrennen oder einen Blumenstrauß im Supermarkt kaufen. Kann der Rest der Welt verstehen, wie Jack und Ma fühlen? Und wie formt das ihre Story World?

Ein Astronaut, der aus dem Weltall zurückkommt und einen Fuß auf feste Erde setzt, ist für immer verändert. Es gibt echte Gründe, aus denen viele nie aufbrechen um zu sehen, was hinter der bekannten Welt liegt. Die Höhle des Löwen ist der Ort der Geschichte, in dem alle Ängste, Vorbehalte und Unsicherheiten über einen Schritt in die neue Freiheit hervorbrechen und dem Held  um die Ohren fliegen. Wäre ich doch Zuhause geblieben.

Beziehungen

Stell dir vor, alles was du sehen konntest, war Himmel und Wand. Und jetzt sind da Bäume vor dem Fenster und du kannst die Tür öffnen, rausgehen und deine Hand auf die Baumrinde legen. Du könntest, wenn du wolltest, einfach los spazieren und nie wieder stehenbleiben.

Stell dir vor, du hättest dein ganzes Leben mit nur einem einzigen Menschen verbracht. Hand und Auge, Stimme und Geruch dieser einen vertrauten Person sind mit deiner Welt verbunden, wie der Himmel mit dem Blau. Und auf einmal ist da Niemand mehr. Ein neuer Wind weht um deine Nase und die Wärme der bekannten Umarmung ist verflogen.

Fühlst du dich frei? Kannst du spüren, dass du gehen kannst, wohin du willst?

Liebe ist eine so starke kreative Kraft, dass sie ganze Welten erschafft. Sie bindet uns an Orte, an Menschen an Zustände. Eine Welt, in der ein Held hinterfragen muss, ob die Beziehungen, die er in seinem Leben führt, ihn am Leben hindern, ist eine Welt, die genauso schmerzhaft ist, wie mitten im Drachenfeuer zu stehen.

Kann Jack leben ohne mit Ma zusammensein? Diese Frage ist die dunkelste Höhle in Jacks Welt. Kann er mit der Freiheit leben, die Ma ihm gegeben hat? Kann man ohne die Menschen leben, die man liebt? Ist eine Welt ohne ein vertrautes Gesicht und eine geliebte Stimme noch Welt genug?

Ma überlebt.

Story und Welt

Eine Familie ist wie eine Mini-Gesellschaft. Verschiedene Persönlichkeiten versuchen, in Einklang und Harmonie miteinander zu leben, sich gegenseitig zu lieben, zu verstehen und zu respektieren. Es werden Regeln aufgestellt und gebrochen, es wird gestritten und versöhnt. Ein Haus, in dem eine Familie wohnt, ist eine Welt, die im kleinen genauso komplex ist, wie eine Stadt, ein Land, ein ganzer Kontinent.  Während Ma im Krankenhaus liegt, lebt Jack bei seinen Großeltern.

Er lernt, sich in dieser neuen Welt zurechtzufinden. Kann erste Schritte gehen, ohne Ma’s Erklärungen. Er sehnt sich nach Room zurück. Aber er beginnt auch, ein neuer Jack zu werden.

Contemporary Story Worlds

Jacks Welt bewegt uns. Seine Geschichte rührt Ängste und Hoffnungen in uns. Wir können versuchen, uns vorzustellen, was es bedeutet, in so extremen Zuständen zu leben. Rooms Story Welten sind außergewöhnlich und drastisch. Können wir wissen, wie es sich anfühlt, aus Room zu fliehen und in einem Haus zu stehen, das mehr als ein Zimmer hat? Können wir uns vorstellen, mit einer einzigen Person unser gesamten Leben verbracht zu haben und jetzt unter neugierigen Augen ein Matchbox-Auto durchs Wohnzimmer zu schieben? Vielleicht nicht.

Aber wir wissen, wie es sich anfühlt, am ersten Kindergartentag Mamas Hand loszulassen. Über der Schwelle Kinder, die mit bunten Autos spielen. Selbstvergessen, munter, in der Spielzeugkiste kramen. Lärmend durch den Raum rennen. Mamas Duft, der langsam aber sicher in der Luft verweht. Sie kommt am Mittag wieder. Aber wir wissen, wir sind zum ersten Mal allein.

Contemporary Worlds haben nur das Material, was in der echten Welt herumliegt. Scheinbar umaufregendes Zeug. Ein vergessener Autoschlüssel, eine Schulmappe, eine Brotbüchse. Menschen geben Dingen Bedeutung. Und diese Bedeutung formt eine Story World. Hat es einen Wert der den Held, hat es eine Bedeutung in der Welt.

Wir können Jacks Welt mit unseren Erfahrungen ausmalen. Und so die Entfernung überbrücken, die zwischen uns und unseren Helden steht. Jede gute Story World ermöglicht uns, unsere eigenen Gegenstände in ihr zu platzieren und sie für die Dauer der Geschichte zu bewohnen.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply