Wie veröffentliche ich mein Manuskript

Wie veröffentliche ich mein Manuskript? #7 Ergebnis

30. Dezember 2015
Wie veröffentliche ich mein Manuskript?

Heute erfahrt ihr, welchen – Verlag, Verlags-Imprint, E-Book Label, Selfpublishing oder eine SP Plattform – ich für den besten Weg halte. Und, ja, ihr habt euch das sicher schon gedacht, darauf haben wir keine eindeutige Antwort. Oder anders gesagt: Alle fünf von uns aufgezeigten Wege – Verlag, Verlags-Imprint, E-Book Label, Selfpublishing oder eine SP Plattform – können zu eurem Traumziel führen.

Wie veröffentliche 4...

Vom Selfpublishing zum Verlag

Autoren wie Poppy Andersen oder BC Schiller und viele andere haben es vorgemacht. Wer gut schreiben kann und viele Bücher mit Selfpublishing verkauft, ist bei Verlagen hochbeliebt. Ganz klar ist, dass viele Bücher verkaufen wichtiger ist, als gute Bücher zu schreiben, was man den Verlagen kaum vorwerfen kann, da sie nun mal Unternehmen sind, die gerne große Umsätze erzielen wollen. Doch auch, wer keine Millionenverkäufe wie Poppy Andersen vorweisen kann, sondern „nur“ sehr produktiv ist, und in einem beliebten Genre flüssig schreibt, wird vom SP ohne Probleme in einen Verlag oder zumindest das Imprint eines Verlages wechseln können. Selfpublishing und Verlage werden sich in den nächsten Jahren daher wohl immer mehr annähern. Die frohe Botschaft: Niemand braucht Angst zu haben, dass er sich als Selfpublisher bei Verlagen unbeliebt macht. Hier ein interessanter Beitrag dazu.

Wie veröffentliche ich mein Manuskript
Hybridautoren

Hybridautoren kennen sogar den Weg zurück: vom Verlagsautor zum Selfpublisher. Weil man so zum Beispiel seine beim Verlag schon längst vergessene Backlist wieder in Schwung bringen kann. Manche Autoren landen so im SP einen Bestseller mit einem Roman, der vor Jahren beim Verlag in Vergessenheit geraten ist. Aber auch sonst schätzen viele Autoren die Möglichkeiten, zwischendurch mal einen Titel in Eigenregie herauszubringen. Bringt mehr Stress, aber auch mehr Geld und die Freiheit ist einfach grandios.

Wie veröffentliche .6..

Vom Selfpublishing zum Verlags Imprint und zurück

Diese Schaukel funktioniert übrigens auch von einem Verlags Imprint aus. Viele der Autoren in Verlags Imprints kommen aus dem SP und einige – wie Tanja Vossen – kehren dann auch zwischendurch gerne mal wieder dahin zurück. Denn auch im Imprint ist man abhängig von Wartezeiten und eingebunden in ein bestimmtes Programm, das man vielleicht gelegentlich gerne verlassen möchte.

Wie veröffentliche .5..

Vom Kellerkind zur Königin

Wie wir in Teil #6  schon zu Wattpad geschrieben haben, auch von dort könnt ihr die ganze Welt erobern. Hier natürlich eher mit vielen Lesern als vielen Verkäufen. Amerikanische Agenten schauen sich jedenfalls schon regelmäßig auf Wattpad um und suchen neue Klienten. Auch Wattpad selbst unterstützt erfolgreiche Wattpader und ermuntert zur Veröffentlichung. Es ist absolut kein Makel, seine Autorenkarriere auf Wattpad zu beginnen.

Der Weg ist das Ziel

Es ist also tatsächlich vollkommen egal, wo ihr eure Veröffentlichungsreise startet, Hauptsache, ihr genießt den Trip. Daher solltet ihr auch dort starten, wo ihr euch am sichersten und am aufgehobensten fühlt. Seid ihr unerfahren im Schreiben, aber fit was Social Media angeht? Dann wählt eine Plattform. Seid ihr schon erfahren, dann geht gleich (Gleich! Wartet nicht, bewerbt euch nicht bei Verlagen!) ins Selfpublishing. Je früher ihr nach draußen geht, desto besser. Seid ihr erfolgreich, dann führt der Weg von dort euch überall hin. Und – um ganz ehrlich zu sein – die Frage, wo man sein Manuskript veröffentlicht, ist nie abgeschlossen. Auch wenn ihr endlich in einem Verlag gelandet seid und denkt, ihr braucht euch nie wieder mit der Frage zu beschäftigen, in der Regel taucht sie alle paar Jahr wieder auf. Besonders jetzt, da es so viele Möglichkeiten gibt.

So viel zu der Frage wie man sein Manuskript veröffentlichen kann. Und, ja, wir wissen, die eigentliche Frage ist hier nicht beantwortet: Wie komme ich zu einem Manuskript? Daher gibt es ab nächster Woche eine neue Reihe von Blogbeiträgen zum Thema: Von der Idee zum Manuskript. Da erklären wir, wie man auf Ideen kommt und sie umsetzt, wie ein Exposé aussehen muss, was ein Treatment ist, was man beim Verlag einreichen sollte und wie das alles formal aussehen muss. Für alle Newsletterabonnenten gibt es dazu dazu übrigens wöchentlich Worksheets, die ihr für eure Arbeit einfach übernehmen könnt. Grandios, oder?

Und jetzt kommt gut ins neue Jahr – lasst uns die Champagnergläser erheben, wir wünschen euch das beste 2016 aller Zeiten –

Cheers! Bis nächste Woche.

Eure Redbugx

#redpub #redbugwirting

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply