Red Bug Books

Sommeraktion – Love on Paper #4 Sommernächte

24. Juli 2017
Sommeraktion – #4 Sommernächte

Die vierte Woche unserer Sommeraktion, in der es einen Monat lang um „Love on Paper“ geht. Diese Woche feiern wir die Sommernächte, die man am besten im Garten mit einem Sommerbuffet genießt.

Begleitet wird unser Sommerspecial von einer Preisaktion: Das E-Book von „Love on Paper“ gibt es den ganzen Juli für 2,99 Euro – Der beste Moment sich 374 Seiten Sommerlektüre zu holen.

#4 Sommernächte

Ein lauer Sommerabend im Garten, ein gedeckter Tisch mit vielen Stühlen. Wir bitten zum Sommerdinner.

Simon aus Love on Paper kann kochen. Sogar sehr gut. Im Gartenrestaurant seines Vaters, aber auch ganz privat – für Maya:

Als ich in die Küche komme, steht Simon vor dem geöffneten Kühlschrank, während Luis aufgeregt herumhüpft.

»Maya, er macht Frühstück für uns!«

»Hey, wir sind nicht so verhungert, wie es vielleicht aussieht.«

Simon dreht sich zu mir um. »Dann müsst ihr euch von Luft und Liebe ernähren. Einkaufen ist nicht so euer Ding, oder?«

Luft und Liebe?

»Ich bin nicht dazu gekommen. Zu viel Arbeit in diesem Biergarten. Warte mal. Wie hieß der doch gleich?«

Simon lacht. »Doch nicht etwa diese Ausbeuter in der Luise

»Genau. Kennst du den Juniorchef?«

»Nur flüchtig.«

Luis sieht von Simon zu mir.

»Kennt ihr euch?«

»Nein«, sagen wir gleichzeitig und grinsen.

Simon dreht sich zum Kühlschrank. »Tja, also zurück zu euren Vorräten. Die stehen hier schon länger, oder?«

Stimmt. Das meiste ist über einen Monat alt. Immerhin haben wir Eier und Butter und Milch. Dann gibt es noch eine Gurke, die ich vor zwei Tagen gekauft hatte, ein paar Möhren, einen verwelkten Salat, ein Bund verschrumpelte Radieschen und sehr viele Weißweinflaschen.

»Habt ihr Mehl? Dann könnte ich Pancakes machen.«

Luis reißt einen Arm hoch. »Wow, Pancakes!«

Simon sieht mich fragend an.

»Also, das musst du nicht.«

Auch wenn ich nicht das Gefühl habe, meine Mutter ersetzen zu müssen, bin ich sehr wohl in der Lage, ein Frühstück zu machen. Luis sieht das offenbar anders und tötet mich mit Blicken.

Ich gebe auf. »Okay, ja, das wäre super.«

Ich beuge mich zu Luis, während Simon die Lebensmittel im Kühlschrank sortiert.

»Was habt ihr denn gestern Abend gegessen?«

Luis deutet auf den Papiermüll, in dem zwei Pizzakartons liegen.

»Der Pizza-Typ hat nach dir gefragt. Wo warst du denn gestern?«

»Unterwegs.«

Simon dreht sich zu uns. »Kann ich alles benutzen?«

»Klar«, sagt Luis.

Simon bringt mit wenigen Handgriffen Ordnung in unsere Vorräte und das Durcheinander von halb bis ganz verdorbenen Lebensmitteln. Er legt eine Gurke, Eier und Milch heraus und wirft weg, was schlecht geworden ist. Der Kühlschrankinhalt wird auf einmal sehr viel übersichtlicher, da nur noch Weinflaschen darin liegen.

Simon kommentiert es nicht, sondern schließt ihn einfach wieder. Kein Thema.

»Wo steht euer Mehl?«

Luis hüpft los. Simon baut sich auf dem Küchentisch einen Arbeitsplatz. Ich hole ihm eine Schüssel, Holzbrett, scharfe Messer, Luis reicht ihm Mehl und einen Schneebesen. Es ist ganz selbstverständlich, dass Simon das Kommando übernimmt. Er nickt zu Luis.

»Kannst du Eier trennen?«

Luis starrt ihn verdutzt an.

»Eier was?«

Simon schlägt ein Ei auf der Schüsselkante auf und trennt es einhändig. Bei jedem anderen hätte es angeberisch ausgesehen, aber Simon ist zu sehr Profi, um es überhaupt zu bemerken. Er reicht Luis ein Ei und schiebt ihm zwei kleine Schlüsseln hin. Luis starrt ehrfürchtig auf das Ei. Küchenarbeit oder Kochen hat ihn bisher nie sonderlich interessiert, er deckt den Tisch oder wäscht ab. Maximal.

Simon zeigt ihm, wie man das Eigelb in den zwei Eierschalen hin und hergleiten lässt, um das Eiweiß sauber zu trennen.

Luis ist begeistert. »Kann ich noch eins?«

Simon lächelt. »Natürlich. Du bist eine 1A-Küchenhilfe.«

Er sieht sich um. »Was habt ihr für Pfannen?«

Ich deute auf die drei beschichteten und schon reichlich verbeulten Pfannen, die in unserem Regal stehen. Simon dreht sie einzeln in der Hand, als wären sie Tennisschläger, die man auf ihre Tauglichkeit prüfen muss. Okay, stimmt schon, sie sind alt.

»Geht schon«, sagt er, als hätte er meine Gedanken gelesen.

»Okay, dann Pancakes und dazu könnten wir Gurkencarpaccio machen.«

Luis sieht von seinen zwei Eierschalen auf. »Gurken was?«

Simon schneidet die Gurke im Profitempo in hauchdünne Scheiben – ein weiteres Kunststück – fächert sie auf einem Teller auf und gibt etwas Olivenöl und Essig dazu.

»Und das passt zusammen?«

»Pancakes sind neutral«, sagt Simon, ohne aufzusehen. »Man kann sie mit Ahornsirup essen, aber auch pikant.«

Während der Kaffee durch die Kaffeemaschine läuft, beobachte ich, wie Simon konzentriert arbeitet. In seiner eigenen Welt. Er kann schreiben und kennt sich mit Literatur aus. Er kann kochen. Er fährt Motorrad und kommt super mit Teenagern zurecht. Wie viele gute Seiten hat dieser Typ eigentlich?

»Maya!«

Luis deutet stolz auf die Schüssel mit dem Pancake-Teig.

»Ich darf sie machen!«

»Yeah«, sage ich und wundere mich über meinen kleinen Bruder.

Simon zeigt Luis, wie heiß das Fett in der Pfanne sein muss, und setzt sich dann zu mir an den Tisch.

»Musst du nicht aufpassen?«

Simon lächelt. »Das schafft er schon.« (Love on Paper S.123)

Simon kocht nicht nur, er hat auch eine Philosophie, wenn es ums Kochen geht: Beste und regionale Zutaten. Okay, dann wäre das Geheimnis wohl gelüftet, was wir diese Woche verlosen und in ein Päckchen packen.

Wenn ihr ein Überraschungspäckchen mit(Brandenburger/Berliner) Spezialitäten gewinnen wollt, kommentiert bis zum 31. Juli 2017 24 Uhr unter diesem Beitrag.

Wir haben gelost: Gewinnerin ist Margareta Gebhardt! Herzlichen Glückwunsch :)

Wer ein Printbuch von Love on Paper gewinnen möchte, kann hier noch kommentieren.  Oder hier für Printbuch und Soundtrack. Und wer einen Buchgutschein gewinnen möchte …

Viel Glück!

Kennt ihr unseren Newsletter? Schreibt euch ein und erfahrt regelmäßig, was es sonst noch für Aktionen gibt. Dazu Updates über unsere Schreibkurse und Worksheets für (angehende) Autoren.

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply Martina Lahm 24. Juli 2017 at 11:36

    Ich würde mich sehr freuen und versuche auch mal mein Glück :)

    LG Martina

  • Reply Margareta Gebhardt 25. Juli 2017 at 08:58

    Hallo ,

    vielen Dank für den interessanten Beitrag.
    Ich springe gern in den Lostopf.
    Ich wünsche Euch einen schönen Tag :)

    Liebe Grüße Margareta

  • Reply Nadine Gruber 25. Juli 2017 at 16:57

    Ich freue mich sehr über diesen Beitrag und mache gerne mit ;))

  • Reply Kim 27. Juli 2017 at 11:32

    ich versuche einfach mal mein glück und bin gespannt, was sich alles in dem schlemmerpäckchen befindet :) vielleicht der berliner bär als schokovariante? :D

  • Reply Ursula 27. Juli 2017 at 12:32

    Versuche mal mein Glück und hüpfe in den Topf :3

  • Reply Little Cat 27. Juli 2017 at 21:19

    Hallo,

    ich möchte mein Glück auch versuchen und springe in den Lostopf:)

    Lg Little Cat

  • Reply Elke H. 29. Juli 2017 at 12:09

    Da versuche ich auch gern mein Glück. Ich liebe Überraschungen!
    LG von Elke H.

  • Reply Margareta Gebhardt 1. August 2017 at 12:42

    Hallo ,

    ich freue mich sehr das ich gewonnen habe :)
    Vielen Dank.
    Ich wünsche Euch schönen Dienstag :)

    Liebe Grüße Margareta

  • Leave a Reply